Hitzewellen und extreme Wärme: die zu treffenden Vorkehrungen

Sie werden es bemerkt haben: Hitzewellen und extreme Wärme gehören in Luxemburg mittlerweile zum Sommer. Immer häufiger treten Perioden intensiver Hitze auf, die erhebliche gesundheitliche Auswirkungen haben kann. Hier unsere Ratschläge, wie Sie sich schützen können.
Bereiten Sie sich vor dem Sommer vor

Statten Sie sich mit Geräten aus, mit denen Sie Ihr Haus schützen können: zusätzliche Klimageräte oder Ventilatoren. Warten Sie nicht bis zum Sommer oder gar bis zur Ankündigung der nächsten Hitzewelle, da die Fachgeschäfte in diesen Zeiten förmlich überrannt werden.

Wie man die Wohnung kühl hält

AXA Luxembourg : garder sa maison au frais pendant canicule

  • Halten Sie in Zeiten extremer Hitze Fenster und Fensterläden/Rollläden geschlossen.
  • Lüften Sie während der kühleren Stunden (nach Sonnenuntergang), indem Sie für Zugluft sorgen. Ein Trick zum Kühlen der Luft: Hängen Sie bei geöffneten Fenstern feuchte Laken auf.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Einschalten von Geräten, die Wärmequellen darstellen, wie E-Herd, Lampen oder PCs.

Vermeiden von Dehydrierung und Hitzschlag während der heißesten Stunden des Tages

AXA Luxembourg : les bons gestes pendant une canicule

  • Passen Sie Ihre Kleidung an: weite, fließende Kleidungsstücke in hellen Farben. Entgegen den verbreiteten Gewohnheiten ist es besser, Arme und Beine zu bedecken, um Hitzschlag zu vermeiden.
  • Halten Sie sich daheim in kühlen Räumen oder in einem klimatisierten Gebäude auf. Wenn Sie ins Freie gehen, tun Sie dies morgens vor 11:00 Uhr und abends nach 21:00 Uhr und suchen Sie schattige Orte auf.
  • Trinken Sie so oft wie möglich und zwar, bevor Sie Durst verspüren. Bestimmte Getränke begünstigen die Dehydrierung und sollten vermieden werden: Limonaden, alkoholische Getränke, Kaffee und Tee.
  • Halten Sie Ihre Kinder zum Trinken an, auch wenn sie es nicht verlangen. Kontrollieren Sie den Urin Ihres Säuglings, um eine eventuelle Dehydrierung zu erkennen; ein Säugling sollte mehrmals täglich urinieren und sein Urin sollte keinen Geruch aufweisen.
  • Kümmern Sie sich um den Gesundheits- und Flüssigkeitsversorgungszustand älterer Personen in Ihrer Umgebung.
  • Verzehren Sie vorzugsweise stark wasserhaltige Lebensmittel wie Obst und Rohkost.
  • Duschen Sie lauwarm und trocknen Sie sich nicht ab. Kaltes Wasser wird nicht empfohlen: Es erfrischt kurzzeitig, danach ist Ihr Körper jedoch bestrebt, sich zu erwärmen, sodass letzten Endes ein umgekehrter Effekt erzielt wird: einige Minuten nach dem Duschen wird Ihnen sehr warm.

Berater zu Ihren Diensten

In jeder Region des Großherzogtums steht ein Berater zu Ihre Verfügung, um Ihnen seine Dienste und seine fachlichen Ratschläge in Bezug auf Versicherungslösungen zu bieten.